Blog

Meine ersten selbstgebauten Pfeile

OK, am letzten Wochenende war es dann soweit. Nachdem ich schon seit 3 Monaten alle Materialien zu Haus hatte um meine ersten Holzpfeile zum Bogenschiessen zu bauen, habe ich es dann am letzten Wochenende endlich getan.

Arbeiten mit dem iPad

Wie allgemein bekannt, versuche ich jetzt seit ca. einem halben Jahr mit dem iPad zu arbeiten.
Hier jetzt mal ein kurzer Abriss, wie es mir damit geht.
Mein typisches berufliches Umfeld ist relativ stark besprechungsgeprägt (ca. 5-6 am Tag). Bedingt durch den IT Beruf ist natürlich weiterer starker Zweig auf e-Mail ausgelegt.

Government 2.0 Barcamp in Wien

Heute ist in der Wiener Planungswerkstatt das erste Government 2.0 Barcamp in Wien.

Wordpress und Encodings für Umlaute

Ich habe mal wieder das Problem gehabt, dass ich zwar vollkommen unproblematisch in der Admin Oberfläche meines Wordpress Blogs posten kann, aber nahezu jeder Blogging Client liefert Fehler.

OpenOffice und das Problem der falschen Bullet-Symbole beim Word Import

Importiert man im OpenOffice.org (http://www.openoffice.org) eine WinWord Datei (.doc), so kann es bei vielen Installationen passieren (MacOSX ist ein heißer Kandidat), dass anstelle der gewohnten kleinen schwarzen Knödel vor den Aufzählungslisten eigenartige Pfeile "^" erscheinen.

Spinewertrechner für Holzpfeile

Wenn man Holzpfeile für's Bogenschiessen selbst baut oder kauft, stellt sich jedes mal die Frage welche Härte (Spinewert) der Pfeilschaft haben sollte. Jean-Christoph von Oertzen hat einen sehr schönen Rechner in Javascript geschrieben, der perfekt funktioniert.

Warum einige Politiker und die Presse nicht rechnen können!

Ich habe nach jeder Wahl ein eigenartiges Gefühl, wenn ich die Kommentare oder Analysen am Abend höre. Da geht es bei mir gar nicht so sehr um die Ergebnisse (obwohl mich 27% blau auch nicht glücklich machen), sondern um die eigenartigen algebraischen Prinzipien einiger Kommentatoren und Politiker:


  1. 27% sind keine Mehrheit und in den meisten Demokratien repräsentieren die regierenden Parteien nur etwas mehr als 50% der Bürger die gewählt haben!

  2. Kein Wähler wählt eine absolute Mehrheit ab, weil er zum Wahlzeitpunkt ja noch nicht wissen kann, wie das Ergebnis aussieht.

  3. Wieso ist jede Partei die Stimmen verliert anschließend ein "Verlierer"?

  4. Die Wahlverluste/-gewinne in Wien in der prozentuellen Relation zu den letzten prozentuellen Ergebnissen:

    • SPÖ -9,77%

    • ÖVP -29,4%

    • FPÖ +81,9%

    • Grüne -16,54%




Lösen wir uns von der ganzen lustigen Arithmetik, so bleibt eigentlich nur eines:
Wenn ich wählen gehe, dann stehe ich allein in einer Wahlzelle und kann noch nicht wissen, wie die Wahl ausgehen wird. Daher wähle ich die Partei, welche am ehesten meinen Ansichten entspricht.

Also bitte liebe Analysten: spart euch die Interpretationen wer was und wie wen abgestraft oder belobigt hat. Der Wähler kann nur eine Partei wählen, er kann keine absolute Mehrheit wählen oder abwählen!

Übungsscheiben zum Bogenschießen

Da ich eigentlich fast nur bei mir im Garten Bogen schiesse aber doch gern einen Vergleich hätte, fand' ich es relativ lustig, auf meiner Strohscheibe zumindest mal die korrekten Scheibenauflagen für FITA und IFAA in den kleinsten Massen zu besitzen.

Wordpress 3.0.1, Gallery2 und das WPG2 PlugIn

Bei mir geht seit einiger Zeit der Editor TinyMCE im Wordpress nicht mehr.

Die Menschenklassen der digitalen Gesellschaft

Überlegen wir mal scharf:

Livekonzert von TheBigBand am 2.10.2010 im Davis

Am Samstag Abend um 21:00 (das ist der 2.10.2010) spielt TheBigBand live im Davis in Wien (Großfeldzentrum im 21. Bezirk, direkt an der U1 Station):

Die persönliche Cloud,... Probleme,...

Jetzt hab' ich auch das Problem mit der Cloud. Ich verwende zwar schon seit Jahren einen gehosteten Server (sprich: IAAS Infrastructure As a Service), aber mein Vertrauen in Google, GMX oder web.de zum Thema e-Mail ist ein Geringes. Aber jetzt wird das Problem größer. Ich bin mittlerweile mit Notebook 2x (Büro und Privat), 1 Handy, 1 iPhone, iPad ausgerüstet. Irgendwie hätte ich die Daten auch gern verteilt oder synchronisiert. Und irgendwann wird das handgestrickt zu aufwändig. Also was tun? Momentan gäbe es 2 schöne Komplettanbieter: Google mit dem Umsonstservice und einer ungenügenden Lösung für Dokumente und Apple mit Mobile Me mit der Rundum glücklich Lösung um € 79 im Jahr.

Gedanken zu Technologie

Technologie als Nutzen?

Probleme mit Wordpress

Ich verwende derzeit für dieses Blog Wordpress 3.0.1 in deutsch und habe lustige Probleme:

Facebook, wozu - ausnahmsweise keine provokante Frage!

Es gibt mittlerweile in vielen Organisationen die Diskussion, wie man Facebook benutzt, wozu es gut ist, und ob man so etwas nicht auch verwenden könnte.

Die Krux mit den MarkUp's (oder: wie ist jetzt nun fett bei diesem Wiki/Blog/...)

Jeder der im Web 2.0 / 3.0 / 1.5 / 0.9 oder was auch immer unterwegs ist kennt das spassige Problem der Mark Up Sprachen.

Fotos vom Feuerwerk

Ich fotografiere seit meiner Kindheit (teilweise auch professionell) und bin natürlich auch berufsbedingt vor ca. 10 Jahren auf Digitalfotografie umgestiegen.

Was haben Bach und Einstein gemeinsam?

Wir waren am Wochenende in Gmunden in Oberösterreich. Dort finden jedes Jahr die Kulturwochen statt, die ein ohne weiteres interessantes Programm in netter und zum Teil pittoresker Atmosphäre bieten. So auch dieses Mal. Wir besuchten am Sonntag morgen eine Matineevorstellung im Kloster Traunkirchen zu oben angeführtem Thema.

Wozu braucht man ein iPad?

OK, OK,...

Performance und das iPhone 3G unter iOS4

Ich habe ja schon einmal ein paar Tipps zum Thema Performance und iPhone 3G hier hinterlassen,...

Letzte Beiträge

Kategorien

Autoren

Archiv

2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Feeds

RSS / Atom