Meine ersten selbstgebauten Pfeile

(3 comments)

OK, am letzten Wochenende war es dann soweit. Nachdem ich schon seit 3 Monaten alle Materialien zu Haus hatte um meine ersten Holzpfeile zum Bogenschiessen zu bauen, habe ich es dann am letzten Wochenende endlich getan.

Als erstes zeige ich die Wunder einmal, dann Näheres:

[gallery columns="2" orderby="title"]

So, nun zu den technischen Daten


Das sind Holzpfeile:

  • Cedar

  • 31" lang

  • Klarlack und danach geölt

  • 64# Spine

  • 100gr Feldspitzen

  • rote Nocken

  • 4" Naturfedern in "Shield" Form


Das Pfeilbauen war wirklich spassig. Ich habe nicht geglaubt, dass mir das wirklich gefällt. Ich habe mir dafür ein paar Werkzeuge selbst gebaut, alle anderen Sachen hat man in einer typischen Werkstatt.

Das Werkzeug



  • Kleine Eisensäge zum Kürzen der Schäfte

  • Taper Tool (Anspitzer für Pfeile)

  • Befiederungsgerät

  • Kleine Kombizange

  • Selbst gebaute Cresting Bank (optional, vielleicht zeige ich die später einmal)

  • Heißluftpistole

  • Pinsel zum Lackieren

  • Bleistift zum Anzeichnen

  • Edding schwarz

  • Wäscheleine mit Holzklammern

  • Stanleymesser

  • Papierbandmass von IKEA (hat auf der einen Seite Zentimeter und auf der anderen Zoll!)


Das Material



Bauen


Das Bauen geht relativ schnell, wenn man einmal verstanden hat, wie man Arbeiten muss, und welche Schritte man parallel tun kann.

So hab' ich's gemacht:


  1. Pfeile lackieren und mit Klammer an der Wäscheleine zum Trocknen aufhängen

  2. Pfeile auf 31" kürzen (mit der kleinen Eisensäge)

  3. mit dem Tapertool anspitzen (Achtung: die kürzere Spitze ist für den Nock, die längere für die Spitze)

  4. Nock mit UHU Hart ankleben

  5. ein paar Flocken Heissklebepistole in die Spitze geben, Spitze mit Kombizange fassen, mit der Heißluftpistole verflüssigen.

  6. Spitze auf den Holzschaft aufdrehen und warten bis das ganz abkühlt

  7. Federn nach Bedienungsanleitung des Befiederungsgerätes auf den Pfeil kleben. Ich nehme als Kleber billigen Superkleber, das geht schnell und hält gut

  8. Mit der Zahnseide die Ansätze der Federn umwickeln, dis Seide mit einem Unterstich fixieren und ein Tropfen Superkleber auf den Knoten auftragen

  9. Mit dem Edding ein Minimal Cresting auf den Pfeil bringen (ich nummeriere die Pfeile mit den Ringen ;-)). Außerdem sollte man den Pfeil mit seinem Namen oder einem persönlichen Logo versehen.

  10. FERTIG!


Ich brauche für ein halbes Dutzend Pfeile ca. 1,5 Stunden mit dieser Methode.

Currently unrated

Comments

toni 8 years, 11 months ago

Ich bin richtig stolz auf dich! Bravo!

Link | Reply
Currently unrated

J-C 8 years, 8 months ago

Hi Peter,

sehen gut aus, deine Pfeile. Holz rules! ;)

Habe aber eben gelesen, dass du Bearpaw-Nocken mit Uhu-Hart befestigt hast. Achtung: das hält sehr wahrscheinlich nicht lange!

Siehe auch im archers' campfire und i.B. http://www.archers-campfire.de/index.php?topic=440.msg7638#msg7638

lg
J-C

Link | Reply
Currently unrated

Peter Pfläging 8 years, 8 months ago

Danke, das wusste ich nicht.vielleicht daher mein Problem mit den abfliegenden Nocken :-)

Link | Reply
Currently unrated

New Comment

required

required (not published)

optional

required

Recent Posts

Categories

Authors

Archive

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Feeds

RSS / Atom